FeedBook ein interaktives Schulbuch für den englischen Fremdsprachenunterricht

Vision

Das FeedBook, ein web-basiertes Workbook für den Englischunterricht, bietet individuelles intelligentes Feedback für SchülerInnen beim interaktiven Bearbeiten von Aufgaben. Das individuelle Feedback zu Form und Bedeutung soll SchülerInnen inkrementelles und am Ende erfolgreiches Bearbeiten der Aufgaben zu Hause ermöglichen. Auf Basis der von den Schülerinnen durch das Feedback erreichten Lernerfolge können die Lehrkräfte den Schulunterricht verstärkt kommunikativen und task-orientierten Aktivitäten widmen. Gleichzeitig können sie durch ein spezielles Lehrerinterface ohne zusätzlichen Aufwand Lernschwierigkeiten der Klasse und einzelner Schülerinnen oder Schülergruppen identifizieren, die dann gezielt im Unterricht besprochen und mit Hilfe weiterer Aufgaben adressiert werden können.

Übersicht

Das FeedBook ist ein interaktives webbasiertes Workbook für den Englischunterricht an Gymnasien. Es wird von Computerlinguisten der Universität Tübingen in Zusammenarbeit mit Diesterweg Verlag auf Basis des aktuellen Workbooks Camdentown entwickelt.

Hauptziel bei dieser webbasierten Version des Workbook ist es, den SchülerInnen individuelles, interaktives Feedback bei der Bearbeitung der Aufgaben zu liefern. Dabei werden aktuelle computerlinguistische Methoden zur Analyse von Form und Bedeutung im Aufgabenkontext eingesetzt und für das FeedBook weiterentwickelt.

Das FeedBook wurde von September 2018 bis Juli 2019 für ein gesamtes Schuljahr in 12 siebten Klassen in einem authentischen Kontext erprobt. Erste Analysen zeigen, dass Schülerinnen und Schüler, die in FeedBook spezifisches Grammatikfeedback bekommen, signifikant mehr profitieren als Schüler ohne spezifisches Feedback. Eine detaillierte Analyse ist in diesem Artikel publiziert.

Partner

Die Universität Tübingen zählt zu den ältesten Universitäten Europas und ist eine von 11 Exzellenzuniversitäten in Deutschland. Die Universität finanziert das Projekt mit.

Diesterweg ist ein Herausgeber von Schulllehrmaterialien und bietet die Printmedien als Grundlage für das digitale Schulbuch.

Die Entwicklung des FeedBook wird durch das Transferprojekt T1 des Sonderforschungsbereichs 833 "Bedeutungskonstitution" finanziert. Die eingesetzten computerlinguistischen Methoden werden im Zusammenarbeit mit dem SFB Projekt A4 (Bedeutungsvergleich im Kontext) entwickelt.

Fortschritt
Picture

Projektbeginn

Entwicklungsbeginn des Systemprototypen.

Juli 2016
Movie

Prototyp Rollout

Rollout des Systemprototyps an 5 Schulen, Beginn der Datenerfassung.

Oktober 2016
Picture

Update 1.1

Erstes großes Systemupdate, Fokus auf Mobilgeräte- und Touchscreenoptimierung.

November 2016
Picture

Update 1.2

Zweiters großes Systemupdate, Einführung eines intelligenten Feedback Memorys neben vielen weiteren Optimierungen.

Dezember 2016
Picture

Update 1.3

Drittes großes Systemupdate mit vielen Detailverbesserungen und Einführung eines Statistikmoduls.

Februar 2017
Picture

Update 1.4

Viertes großes Systemupdate mit Einführung eines Kacheldesigns und verbessertem automatischem Feedback.

März 2017
Picture

Update 1.4.1

Systemupdate mit überarbeiterter Navigationsleiste und Optionen für automatische Systemvorschläge.

April 2017
Picture

Update 1.5.0

Systemupdate erster automatischer Inputanalyse und vielen Funktionsverbesserungen.

Juni 2017
Picture

Update 1.5.1

Systemupdate mit 3. Generation der Schüleransicht und neuen Funktionen zum Hinzufügen neuer Aufgaben.

Juli 2017
Picture

Update 2.0

Erste Version mit direktem, interaktivem, und intelligentem Feedback.

September 2017
Picture

Update 2.3

Formfeedback für alle Grammatikthemen der siebten Klasse.

Mai 2018
Picture

Update 2.4

Erweiterung des Bedeutungsfeedbacks für teiloffene Aufgaben, Echtzeit-Feedback für Rechtschreibfehler in Grammatikaufgaben, Lernermodell und automatische Sequenzierung von Aufgaben.

August 2018
Picture

Beginn Studie

Beginn einer einjährigen Studie zur Erprobung der Effektivität des FeedBooks im realen Schulkontext.

September 2018
Picture

Abschluß Studie

Abschluß der Erprobung des FeedBooks nach einem Schuljahr.

Juli 2019
Picture

Erste Ergebnisse

Veröffentlichung eines Artikels der zeigt, dass Schüler mit spezifischem Feedback in FeedBook substantiell besser lernen. [link]

August 2019
Team

Professor der Computerlinguistik und Leiter der Theoretischen Computerlinguistik am Seminar für Sprachwissenschaft der Universität Tübingen.​

Wissenschaftlerin im Bereich Informationsstruktur im Sonderforschungsbereich 833 der Universität Tübingen.

Zuständig für Lernermodellierung in FeedBook und Promotionsstudent in der Theoretischen Computerlinguistik an der Universität Tübingen.

Feedback Experte in FeedBook und Wissenschaftler im Bereich automatischer Bedeutungsvergleiche im Sonderforschungsbereich 833 der Universität Tübingen.

Lehrer und Autor, der pädagogischen Input liefert.